Glück im Unglück: Hier wird einem Pelikan das Leben gerettet

Täglich müssen Tiere wegen Menschen leiden - selbst wenn es nicht beabsichtigt geschieht. So hatte sich ein Pelikan etwa an einem Fischhaken verbissen und konnte seinen Schnabel wegen der restlichen Angelschnur nicht mehr öffnen. Das arme Tier hatte allerdings Glück im Unglück: Denn einige Passanten hatten das Leiden des Pelikans bemerkt und schnappten ihn sich.

Mit einigem Fingerspitzengefühl gelang es den beiden Männern schließlich, den Schnabel von Schnur und Haken zu befreien. Es ist sehr wahrscheinlich, dass sie dem schönen Tier damit das Leben retteten.