SONNTAG, 03.12.2017

Natürlich aus Köln!

Er ist zottelig, hat Hörner und ist das Markenzeichen vom 1.FC Köln. Hennes ist ein ausgewachsener Geißbock und berühmteste Glücksbringer der Welt.

Hintergrund: 1950 wurde dem FC Köln von Zirkusdirektorin Carola Williams ein Ziegenbock überreicht. Mit dem Hinweis, es fehle dem Fußballverein noch ein Glücksbringer kam der Bock zum Verein.

Der junge Geißbock wurde auf den Namen Hennes getauft. Nach dem damaligen Spielertrainer Hennes Weisweiler. Die Mannschaft hat seitdem den Spitznamen „Die Geißböcke“ und der Geißbock wurde sogar in das Wappen aufgenommen.

Nachdem der erste Geißbock Hennes I verstorben ist, wurde ein neuer angeschafft. Mittlerweile ist der FC Köln bei Hennes VIII angelangt. Die FC Köln Ziege hat ein eigenes Gehege im Fußballstadion, damit ist sie bei Spielen immer vor Ort. FCK Ziegen werden nicht extra gezüchtet, sondern direkt ausgesucht.

Der derzeitige Geißbock Hennes VIII wurde per Online Umfrage aus vier Kandidaten ausgewählt und ist seit 2008 dabei. Hennes lebt mit Partnerin Anneliese und ihren Ziegenkindern im Kölner Zoo.

Schlappohr-Wissen: Ein Geißbock auch Ziegenbock genannt, ist das vermutlich erste wirtschaftlich genutzte Haustier und wird ca. 15 – 18 Jahre alt.

Hennes VIII beim Spiel:

Hennes  mit Freundin Anneliese und Stiefkindern im Kölner Zoo: