NEU

Nagetiere

Meerschweinchen-Haltung: Das müsst ihr beachten 

FREITAG, 30.03.2018 Nach wie vor sind Meerschweinchen als Geschenk für Kinder besonders beliebt. Leider ist vielen Eltern nicht bewusst, dass eine artgerechte Haltung der Tiere gar nicht so einfach ist. Deshalb möchten wir euch eine Übersicht über die Bedürfnisse der kleinen Nager…

Nagetiere

Welche Nagetiere sind nachtaktiv? 

Welche Nagetiere sind nachtaktiv? DONNERSTAG, 16.05.2019 Martin Haase Tagsüber schlafen, nachts hellwach und aufgekratzt herumrascheln. Nein, die Rede ist nicht von pubertierenden Kids in den Sommerferien, sondern von nachtaktiven Nagern. Viele dieser putzigen Zeitgenossen verbringen den halben Tag in einem Dämmerzustand und…

Nagetiere

Nagetiere draußen halten: Darauf solltest Du achten 

SONNTAG, 11.11.2018 Lisa Hummel Du kannst Deine Nagetiere das ganze Jahr über draußen halten. Doch außerhalb einer kuscheligen Wohnung gibt es einige Gefahren für Kaninchen oder Meerschweinchen: Du solltest Deine Kleintiere vor Wildtieren, Wind und Wetter schützen. Hier erfährst Du, wie Du…

Nagetiere

Rasseporträt Teddyhamster: Goldhamster plus Plüsch 

MITTWOCH, 09.01.2019 Martin Haase Klein, süß und knuffig: Der Teddyhamster ist so beliebt wie der Goldhamster, im Unterschied zu seinem nahen Verwandten hat er aber ein langes, plüschiges Fell. Daher kommt auch der Name – er ist einem Teddy sehr ähnlich und…

Nagetiere

Welche Impfungen benötigen Kaninchen? 

Für Dich ist es selbstverständlich, dass Du Dich mit Impfstoffen gegen gefährliche Krankheiten schützt. Auch bei Katzen und Hunden gehört das Impfen gegen potenziell tödliche Erkrankungen mittlerweile dazu. Der grundlegenden Immunisierung haben wir es auch zu verdanken, dass in unseren Breiten keine…

Nagetiere

Degus – Alles zur richtigen Haltung und Ernährung 

Nagetiere sind nach wie vor beliebte Haustiere. Gerade wer keine Zeit für einen Hund aufbringen kann, findet in Hamster, Chinchilla, Ratte, Rennmaus und Co. einen passenden Mitbewohner. Seit den 1980er-Jahren erfreuen sich auch Degus immer größerer Beliebtheit, auch wenn sie dem Hamster…

Nagetiere

Wie ernähre ich meinen Goldhamster richtig? 

Auch die richtige Ernährung für die kleinen Fellknäule ist eine Wissenschaft für sich. Während ein Hund auch einmal einen Fehler verzeiht, gleicht der Speiseplan eines Goldhamsters dem ausgetüftelten Ernährungsplan eines Wettkampfbodybuilders. Wir zeigen Dir, worauf Du bei der Ernährung Deines Goldhamsters achten…

Nagetiere

Rasseportrait: Zwergwidder 

Der Zwergwidder kann gewissermaßen als das Schlappohr schlechthin bezeichnet werden. Das süße Kaninchen hat seinen Ursprung in Frankreich – die Vorfahren zählten allerdings zu den recht großen Kaninchen-Exemplaren. Der heutige Zwergwidder kommt vorwiegend aus den Niederlanden und ist verhältnismäßig klein und äußerst…

Nagetiere

Rasseportrait: Degus 

DONNERSTAG, 18.10.2018 Julia Weinzierler Degus gehören zu der Gattung der Nagetiere und sind mit dem Meerschweinchen verwandt. Auch wenn ihre Verwandten häufiger in bei uns zu Hause zu finden sind, mausert sich der kleine Nager mehr und mehr zum beliebten Haustier. Ursprünglich…

Nagetiere

Kaninchen artgerecht halten: Tipps und Infos 

Kaninchen gelten oft als pflegeleicht und anspruchslos. Ihr kleiner Stall nimmt nicht viel Platz weg und die kuscheligen Nager scheinen perfekte Haustiere für Kinder zu sein. Leider ist das völlig falsch, denn Kaninchen sind sehr anspruchsvoll in der Haltung und keinesfalls als…

 

 

KATZEN: DAS BELIEBTESTE HAUSTIER

  • Katzen sind die beliebtesten Haustiere in Deutschland
  • Die Lebenserwartung liegt bei etwa 15 Jahren
  • Katzen sind sehr anspruchsvolle Tiere

Bevor Du Dir eine Katze anschaffst, solltest Du Dir einige Fragen stellen: Soll die Katze eine Wohnungskatze oder ein Freigänger sein? Sind alle Familienmitglieder mit dem Neuzugang einverstanden? Ist jemand allergisch auf Katzenhaare?

Natürlich musst Du Dir vor der Anschaffung einer Katze auch Gedanken über die artgerechte Haltung machen. Zudem ist es wichtig zu wissen, dass Katzen auch bestimmte Kosten mit sich bringen. Tierarzt, Futter und Katzenausstattung können sehr teuer werden.

KATZEN: DAS MUSST DU WISSEN

Eine Katze zu halten bedeutet auch, Verantwortung zu übernehmen. So sehr Du Dich auf Deinen neuen Mitbewohner auch freust, ihr solltet euch zu Hause einig darüber sein, wer sich um die Katze kümmert. Katzen sind sehr sensible Tiere und sie merken sofort, wenn sie in ihrer neuen Umgebung abgelehnt werden. Viel besser ist es doch, wenn sich die Katze von Beginn an bei Dir wohlfühlen kann. Denn Umzüge sind bei Katzen nicht besonders beliebt. Sie mögen Beständigkeit, sowohl bei ihrer Umgebung, als auch bei Futter, Einstreu und Spielzeug.

LesetippMEINE KATZE, MEIN BABYBAUCH UND ICH

Du hast Kinder? Dann ist es wichtig, dass Du mit ihnen vorher genau besprichst, wie sie mit der Katze umgehen dürfen. Die Verantwortung für das Wohl des Tieres – und natürlich für das Wohl Deiner Kinder – liegt in Deiner Hand. Deshalb ist eine Katze auch kein Geschenk für ein Kind. Katzen sind sehr launisch und das sollte ein Kind respektieren können. Sind Deine Kinder noch sehr klein, musst Du dafür sorgen, dass Katze und Kind niemals unbeaufsichtigt sind.

Nun stellst Du Dir vielleicht die Frage, welche Katzenrasse zu euch passt und ob es eine junge Katze sein soll oder ob Du einer Katze aus dem Tierheim eine zweite Chance geben sollst.

LesetippADOPTIEREN STATT KAUFEN: WARUM SICH DAS TIERHEIM LOHNT

Eine Katze aus dem Tierheim freut sich über ihre zweite Chance. Meistens sind diese Tiere bereits stubenrein und sind gut erzogen. Nur selten gibt es wirklich „Problemtiere“, die dann ohnehin nicht an Katzenanfänger vermittelt werden. Wenn Du Kinder hast, ist eine ältere Katze oftmals besser; das Tier hat vielleicht schon Erfahrung mit Kindern und meistert bestimmte Situationen souverän.

KATZEN: TIERHEIM ODER ZÜCHTER?

Du möchtest lieber eine Katze vom Züchter? Dann informiere Dich vorher genau, ob der Züchter auch nach den wichtigen Standards züchtet. Leider gibt es unter den Züchtern viele „schwarze Schafe“, die kranke Tiere verkaufen.

Bedenke vor der Anschaffung auch, dass jede Katzenrasse einen anderen Charakter hat. Während einige Rassen gern spielen und gar nicht genug von Dir bekommen kann, gibt es auch andere Rassen, die lieber für sich sind.

Entgegen der weitverbreiteten Meinung, dass Katzen nicht erzogen werden können, brauchen die meisten Tiere eine sinnvolle Beschäftigung. Dazu kann auch das Clickertraining und einige anderen Maßnahmen der Katzenerziehung.

Soll Deine Katze ein Freigänger werden, solltest Du vorher mit Deinem Tierarzt sprechen. Er wird Deinem Tier einen Chip injizieren, so weißt Du immer, wo sich Deine Katze gerade aufhält.