Wusstest du schon…..10 Fakten über Kaninchen
  1. Kaninchen sind die dritthäufigste Tierart, die im Tierheim abgegeben wird.

Besser ein Kaninchen adoptieren statt kaufen!

  1. Kaninchen können sich langweilen.

Sie verstecken sich gerne in Kartons, brauchen viel Freilauf um neue Dinge zu entdecken und soziale Kontakte.

  1. Glückliche Kaninchen schnurren.

Nicht wie eine Katze, es hört sich eher an wie klappernde Zähne.

  1. Kaninchen fressen ihren eigenen Kot.

Die kleinen Köttel die wir sehen, stammen von der zweiten Verdauung.

  1. Kaninchen müssen nagen.

Ihre Zähne wachsen immer und wären nach einem Jahr, über einen Meter lang.

  1. Kaninchen sind Vegetarier.

Sie ernähren sich von Grünfutter und Heu. Ihr Darm ist extra für eine lange und langsame Verdauung geschaffen.

  1. Kaninchen werden nur einmal am Tag gesäugt.

Wenn die Jungen getrunken haben, müssen sie 24 Stunden bis zur nächsten Milch warten.

  1. Kaninchen sind keine Nagetiere.

Sie gehören zu den Hasenartigen und unterscheiden sich durch ein zusätzliches Paar Schneidezähne von Nagetieren. Diese sitzen dicht hinter den oberen Nagezähnen fehlen den echten Nagetieren.

  1. Kaninchen haben Fell im Mund.

Sie haben seitlich im Mund eine behaarte Stelle, damit sie sich nicht beim Knabbern von harten Dingen nicht verletzen.

  1. Kaninchen können ihre Schwangerschaft selber abbrechen.

Sie können ihre Föten absterben lassen. Allerdings nur bis zur 3 Schwangerschaftswoche.

Andere Schlappohr-Fans lesen: So gewinnt ihr das Vertrauen von schüchternen Hasen