Verletzte Katze schreit um Hilfe!

DONNERSTAG, 15.06.2017

Verletzt, hungrig und allein.

Dieser verwahrloste Kater kam an eine Haustür und miaute sehr laut. Die Besitzer hörten ihn und haben die Tür geöffnet. Sie fanden diesen hilflosen, am Hinterbein schwer verletzten, streunernden Kater und brachten ihn sofort zum nächsten Tierarzt. Der Tierarzt untersuchte den Kater und teilte ihnen mit, dass es kein Knochenbruch am Hinterbein sei. Wahrscheinlich hat eine andere Katze ihn ins Bein gebissen und die Wunde hat sich stark infiziert. Der Tierarzt begann sofort mit einer Antibiotika-Behandlung. Zusätzlich bekam der Kater noch weitere Medikamente für innere und äußere Parasiten, da er so viele Flöhe und Zecken hatte. Zwei Tage musste er in der Klinik bleiben!

Die Retter durften ihn anschließend mit nach Hause nehmen. Dort wurde die Wundversorgung weitergeführt. Jetzt wohnt der kleine Streuner mit anderen Katzen im Garten seiner neuen Besitzer.

So rührend:

So sieht der Kater nach 40 Tagen intensiver Pflege aus:

Das lesen andere Schlappohr-Fans: Schrecklich! Nur eine Not-Rasur konnte diesen Hund retten