Er war der beliebteste Kater seiner Stadt - jetzt hat er eine eigene Statue

Der Kater Tombili war schon zu Lebzeiten ein kleiner Star. Denn in seiner Heimatstadt Istanbul sorgte er im Ziverbey-Viertel immer wieder für staunende Blicke. Mit selbstsicherem Blick lehnte er sich täglich an seine "Lieblings-Treppe" und genoß das Leben. Nach seinem Tod im Jahr 2016 vermissten ihn die Bewohner seines Viertels und Tausende Fans so sehr, dass sie ihm unbedingt ein Monument widmen wollten.

Die Bildhauerin Seval Sahin erklärte sich freiwillig bereit, Tombili durch eine Statue an seinem Lieblingsplatz zu verewigen: