Na wer sagt, dass eine Katze keine Kunststückchen lernen kann?

MITTWOCH, 01.11.2017

Milli ist eine liebenswerte Katze aus dem Tierheim. Ihre ehemaligen Besitzer waren der Meinung, dass sie zu wild und aggressiv ist. Doch mit viel Liebe und Geduld gelang es Millis neuem Frauchen, die ungeheure Energie der Katze in einige Kunststücke einzubringen.

Jetzt kann Milli nicht nur das “Totstell-Spiel”, sondern auch durch Reifen oder die Arme von Frauchen springen - weitere Tricks sind noch in Arbeit. Millis Geschichte zeigt wieder einmal, dass sich manche Besitzer einfach zu wenig Zeit für ihren Stubentiger nehmen - und wie schön eine Katze aufblühen kann, wenn sie nur entsprechend gefordert wird.