In diesem Cafe leben Katzen und Ratten friedlich zusammen

MITTWOCH, 16.08.2017

Minischweinchen, Vögel, Katzen und Hunde - viele Tierarten, die sich in freier Wildbahn aus dem Weg gehen, leben in so manchem Haus friedlich zusammen. Doch geht das auch bei Katzen und Ratten? “Ja!”, sagt Anna Levin, Besitzerin eines Katzen-Cafés in Brooklyn. Sie hält zwei kleine Ratten namens Emile und Remy, die sich tatsächlich um das Wohlergehen der mit ihnen zusammen lebenden kleinen verwaisten Kätzchen kümmern.

Die Nagetiere wuchsen schon gemeinsam mit Katzen auf und kommen bestens mit ihren ungewöhnlichen Freunden zurecht. Anders als andere Katzen-Cafés werden dort nicht nur Katzen gehalten, sondern auch vermittelt. “Im ersten Jahr hatten wir fast 300 Adoptionen”, sagt Levin.

“Es ist eine großartige Möglichkeit für uns mit allen über die Katzen-Probleme hier zu sprechen und was sie in ihrer Nachbarschaft tun können, um den Tieren zu helfen.”

Die ungewöhnliche Beziehung zwischen Ratte und Katze begann, als das kleine schwarze Kätzchen namens Ebony vom “Feline Leukämievirus” befallen wurde. Wegen der Krankheit wurde sie zu einem verzweifelt einsamen Kätzchen, da sie von Artgenossen ferngehalten werden musste. Doch mit der Ratte Ivory hat sie in ihrer schweren Zeit eine treue Freundin gefunden.

“Die meisten unserer Kunden finden es wirklich interessant und großartig. Ich denke es gibt uns Hoffnung, dass wir alle zusammen in Frieden leben können”, freut sich Levine.