Diese kleinen "Leoparden" können auch privat gehalten werden!

Kleine "Haus-Leoparden" sind so süß und so schön!

Die heutige Bengalkatze wird ausschließlich reinerbig gezüchtet. Züchter dürfen die Tiere nur untereinander verpaaren.

Es gibt sie in zwei verschiedene Arten von Fellzeichnungen: Spotted Tabby - Getupfte Bengal oder Marbled Tabby- Marmorierte Bengal.

Bengal-Katzen lieben Wasser und es kommt sehr oft vor, dass Bengalen mit ihren Besitzern duschen oder baden möchten (wenn sie dürfen).

Spotted Bengal: Sukii liebt Wasser

Mini-Model

Baby-Bengal

Marbled Bengal: Ab in die Wanne:

Wo ist mein Futter:

Schlappohr-Wissen:

Die Bengalkatze (englisch bengal oder bengal cat; alte deutsche Bezeichnung auch Leopardette) ist eine Rassekatze, die aus der Kreuzung der asiatischen Leopardenkatze (Prionailurus bengalensis) – eine Wildkatze – mit einer kurzhaarigen Hauskatze hervorging. Damit gehört die Bengalkatze zu den Hybriden. (Quelle: Wikipedia) Zu den bekanntesten Bengal-Katzen m Internet gehört Thor.