5 Anzeichen für eine gestresste Katze: Darauf solltest Du achten

MONTAG, 22.10.2018 Lisa Hummel

Eine gestresste Katze fällt durch plötzliche Verhaltensänderungen auf. Es gibt einige Warnzeichen, die Du beachten solltest, denn einige konkrete Auffälligkeiten kommen oft bei Stubentigern vor, die etwas zu verarbeiten haben. Auslöser gibt es viele: Lärm, ein erschreckendes Erlebnis oder eine Veränderung im Umfeld – egal ob Du Deine Möbel umgestellt hast oder im Nachbarhaus eine neue Katze eingezogen ist. Allerdings können auch Krankheiten Deine sensible Fellnase belasten.

pin

Stress bei Katzen nicht unterschätzen

Wirkt Deine Katze gestresst, kann das an einer aufwühlenden Veränderung liegen. Doch auch eine Krankheit ist eine mögliche Ursache. Achte besonders auf Körpersprache und Verhaltensänderungen. Dauert der Zustand länger als einen Tag an, solltest Du mit Deinem Stubentiger schnell zum Tierarzt gehen.

Lisa Hummel