Ist es ein riesiger Fuchs, ein seltsames Reh, ein ungewöhnlicher Wolf?Unter den Wildhunden dürfte der Mähnenwolf einer der Außergewöhnlichsten sein. Obwohl er den Wolf im Namen trägt, ist er nur ein sehr entfernter Verwandter. Das ungewöhnliche aus Südamerika stammende Tier ist sogar mit keinem anderen lebenden Wildhund näher verwandt. Besonderes Merkmal sind vor allem seine ungewöhnlich langen Beine, die an die eines Rehs erinnern. Sie machen ihn zu dem größten aller Wildhunde.

Biologen vermuten, dass sich die hohe Schulterhöhe von bis zu einem Meter in der Evolution herausgebildet hat, um ihm bessere Sicht über hohes Gras zu ermöglichen. Anders als Wölfe oder andere Wildhunde ist der Mähnenwolf kein Hetzjäger und lebt mit Ausnahme der Welpenzeit meist allein. Auf seinem Speiseplan stehen viele Früchte, Kleinnager, Vögel und Insekten.

Außergewöhnlich ist auch sein Bellen, das sich wie eine Mischung aus Gebrüll und Gebell anhört. Eine Hörprobe gibt es dazu im hinteren Teil des Videos: