Rassenportrait: Bolonka Zwetna

SAMSTAG, 08.09.2018 Julia Weinzierler

Lebhaft, verspielt und ein immer an Deiner Seite: Der Bolonka Zwetna ist treuer Begleiter und Familienhund. Die ursprünglich aus Russland stammende Fellnase ist eine Kreuzung aus mehreren Zwerghundrassen. Übersetzt heißt der Name zwar „Buntes Schoßhündchen“, aber da eilt dem kleinen Wirbelwind sein Ruf voraus – denn er kann seine Frauchen und Herrchen ganz schön auf Trab halten!

Wissenswertes über den Bolonka Zwetna

Der Bolonka Zwetna kommt aus Russland und wurde lange Zeit auch nur dort gezüchtet. Dennoch hat er französische Vorfahren: den Bolonka Franzuska. Dieser war ein beliebtes Gastgeschenk der gehobenen Schicht Frankreichs an den Adel in Russland – und war so beliebt, dass er vor Ort weitergezüchtet wurde. Ein Wunder ist das aber nicht, denn die süßen Knopfaugen und das gewellte Fell können einem das Herz im Handumdrehen rauben.

Charakter und Haltung des Bolonka Zwetna

Auch wenn Bolonka Zwetnas recht klein sind, sollte man sie nicht unterschätzen. Die kleinen Hunde sind wahre Energiebündel! Er ist lebensfroh und immer verspielt. Durch diese Lebendigkeit braucht der Vierbeiner auch genügend Auslauf. Draußen zeigen Bolonkas ihre großartige Ausdauer und Robustheit. Doch gleichzeitig sind die kleinen Vierbeiner sehr verspielt, was auch bedeutet dass sie herausragende Familienhunde sind. Sie sind loyal und lernwillig und dabei immer auch ausgeglichen.

Wer oft genug Gassi geht, der kann einen Bolonka Zwetna auch problemlos in einer Stadtwohnung halten. Vor allem durch ihre geringe Größe kommt die Rasse auch mit wenig Platz aus und zeigt sich äußerst genügsam. Außerdem neigen die russischen Hunde nicht dazu zu bellen und stören damit auch mögliche Nachbarn nicht.

Fellpflege des Bolonka Zwetna

Es lässt sich nicht abstreiten – der Bolonka Zwetna hat ein wirklich schönes Fell! Das lange und dichte Haar glänzt seidig und der kleine Russe strahlt mit einer gut entwickelten Unterwollte. Doch all die Schönheit hat ihren Preis: Die Fellpflege beim Bolonka Zwetna ist ein elementarer Bestandteil einer artgerechten Haltung. Alle zwei bis drei Tage sollte das Fell gebürstet werden. Der Vierbeiner wird es aber mit schönem, welligem Fell danken!

Rassenmerkmale des Bolonka Zwetna

„Bolonka Zwetna“ heißt ins Deutsche übersetzt „Buntes (bzw. farbiges) Schoßhündchen“. Das hat vor allem einen Grund: Der Rassehund ist mit im Durchschnitt 25 Zentimetern nicht nur sehr klein, sondern darf auch alle Farben tragen. Die einzige Ausnahme ist Weiß. Sehr typisch sind Farbkombinationen, die dem Bolonka Zwetna sein ganz eigenen Charme geben.

Spiele und Aktivitäten mit einem Bolonka Zwetna

Wie bereits erwähnt ist ein Bolonka sehr ausdauerfähig und ein wahres Energiebündel. Auf lange Spaziergänge kann der kleine Begleiter also getrost mitgenommen werden. Außerdem ist er sehr lernfähig, was das Beibringen von Tricks erleichtert und viel Freude bereitet. Denkspiele eignen sich auch für den kleinen Entdecker. Auch eine Hundeschule ist für den kleinen Wirbelwind zu empfehlen – dort kann er sich richtig austoben und seine Interessen entdecken.

Bolonka Zwetna: Futter und Ernährung

Ein Bolonka Zwetna sollte wie jeder andere Hund rund um die Uhr Zugang zu frischem Trinkwasser haben. Ansonsten ist der Bolonka auch was Essen angeht ein genügsamer Freund. Bei einem Welpen vom Züchter macht es Sinn, anfangs das gewohnte Futter weiterzugeben, woraufhin man aber auf eigene Vorlieben umsteigen kann. Ein Bolonka Zwetna freut sich über einen hohen Fleischanteil, Gemüse sowie Obst im Napf – während Füllstoffe vermieden werden sollten. Das wichtigste ist aber Abwechslung und Vorsicht bei Leckerlis. Ein Bolonka ist sehr klein, zu viele Leckerlis können zu Übergewicht und weiteren Problemen führen.

Typische Krankheiten des Bolonka Zwetnas

Auch der Bolonka Zwetna ist nicht frei von rassetypischen Krankheiten. Einige Erbkrankheiten können bei dem kleinen russischen Hund vorkommen, was aber natürlich nicht heißt, dass der Vierbeiner zwangsläufig krank werden muss. Zu typischen Erkrankungen gehört der Grüne Star im Alter, Patellaluxation, Hüftgelenk-Dysplasie und die Retina-Atrophie. Auch kann ein Bolonka Zwetna andere Krankheiten im Laufe des Lebens entwickeln, die behandelt werden müssen.

Für wen eignet sich ein Bolonka Zwetna

Bolonkas sind gute Familienbegleiter und kommen dank ihres ausgeglichenen und ruhigen Wesens auch mit kleinen Kindern zurecht. Darum ist das Toben ist mit der Fellnase ebenfalls überhaupt kein Problem. Ein Bolonka will vor allem eines: überall dabei sein. Daher passt er sich auch gerne an und zeigt sich freudig gegenüber jeglicher Aktivität. Diese lebensfrohe Art schließt man schnell ins Herz!

pin

Bolonka Zwetna - Steckbrief

Name: Bolonka Zwetna (Tsvetnaya Bolonka)
FCI-Gruppe: 9 — Gesellschafts- und Begleithunde
Größe: Hündin 24 cm | Rüde 26 cm
Gewicht: Hündin 3 kg | Rüde 4 kg
Lebenserwartung: 9 – 15 Jahre
Charakter: lebhaft, fröhlich, ausgeglichen
Bedürfnisse: braucht Herausforderungen und ausreichend Auslauf
Krankheiten:  Neigung zu Grauem Star, Hüftgelenk-Dysplasie und die Retina-Atrophie und Patellaluxation
Hundeerfahrung: Auch für Hundeanfänger gut geeignet

Julia Weinzierler