NEU

Hunde

Rührend: Hündin sagt ihrem sterbenden Herrchen Lebewohl 

Der positive Einfluss von liebevoller Berührung auf die seelische und körperliche Gesundheit ist allen Ärzten bekannt. Doch wer im Krankenhaus liegt und gerne Kontakt zu seinem Haustier hätte, wird meist vertröstet. Es sei zu unhygienisch, heisst es dann. Es gibt aber auch…

Hunde

Ich trainiere für die Tour de France – Team Husky 

    Dieser kleine Kerl stürmt gerade die Internet-Charts. Warum? Der kleine Husky-Welpe darf mit Frauchen Fahrrad fahren. Er sitzt aber nicht im Korb, sondern ist in einem speziellen Tragegurt vor der Brust befestigt. So sieht er genau was Frauchen macht und…

Hunde

Laubbläser vs. Hund: Wer gewinnt das verrückte Spiel? 

Laubbläser vs. Hund: Wer gewinnt das verrückte Spiel?   Neely ist zwar schon etwas über ein Jahr alt, doch noch immer so verspielt wie ein kleiner Welpe. Nach dem Spiel mit seinem Lieblingsball fordert ihn sein Herrchen zu einem sehr besonderen Duell…

Hunde

Kann dieser flauschige Ball wirklich ein echter Hund sein? 

Dass das Fell von Zwergspitz-Hunden ziemlich flauschig werden kann, dürfte allen Fans der Rasse bestens bekannt sein. Doch manchmal wird der kleine Vierbeiner zu einem so runden Flausche-Ball, dass es kaum zu glauben ist. Besonders, wenn dann noch ein so hohes und…

Hunde

Ein tiefes Wasserloch wird zur tödlichen Falle! 

Bitte helft mir doch! In Indien leben tausende Hunde auf der Straße. Viele Hunde werden überfahren, sind krank oder verletzt und sterben. Für diesen Hund kam die Rettung jedoch noch rechtzeitig. Er ist in einen tiefen Brunnenschacht gefallen und kämpfte um sein…

Hunde

Welpe gräbt Loch am Strand – doch dann kommt die Welle 

Gerade für Welpen ist ein Tag am Strand oft voller Abenteuer. Gerade hat der kleine Golden-Retriever-Welpe namens Angus ein großes Loch in den Sand gebuddelt, da macht ihm das Wasser schwer zu schaffen. Es ist doch wirklich unerhört, wie schnell sein schönes…

 

 

KATZEN: DAS BELIEBTESTE HAUSTIER

  • Katzen sind die beliebtesten Haustiere in Deutschland
  • Die Lebenserwartung liegt bei etwa 15 Jahren
  • Katzen sind sehr anspruchsvolle Tiere

Bevor Du Dir eine Katze anschaffst, solltest Du Dir einige Fragen stellen: Soll die Katze eine Wohnungskatze oder ein Freigänger sein? Sind alle Familienmitglieder mit dem Neuzugang einverstanden? Ist jemand allergisch auf Katzenhaare?

Natürlich musst Du Dir vor der Anschaffung einer Katze auch Gedanken über die artgerechte Haltung machen. Zudem ist es wichtig zu wissen, dass Katzen auch bestimmte Kosten mit sich bringen. Tierarzt, Futter und Katzenausstattung können sehr teuer werden.

KATZEN: DAS MUSST DU WISSEN

Eine Katze zu halten bedeutet auch, Verantwortung zu übernehmen. So sehr Du Dich auf Deinen neuen Mitbewohner auch freust, ihr solltet euch zu Hause einig darüber sein, wer sich um die Katze kümmert. Katzen sind sehr sensible Tiere und sie merken sofort, wenn sie in ihrer neuen Umgebung abgelehnt werden. Viel besser ist es doch, wenn sich die Katze von Beginn an bei Dir wohlfühlen kann. Denn Umzüge sind bei Katzen nicht besonders beliebt. Sie mögen Beständigkeit, sowohl bei ihrer Umgebung, als auch bei Futter, Einstreu und Spielzeug.

LesetippMEINE KATZE, MEIN BABYBAUCH UND ICH

Du hast Kinder? Dann ist es wichtig, dass Du mit ihnen vorher genau besprichst, wie sie mit der Katze umgehen dürfen. Die Verantwortung für das Wohl des Tieres – und natürlich für das Wohl Deiner Kinder – liegt in Deiner Hand. Deshalb ist eine Katze auch kein Geschenk für ein Kind. Katzen sind sehr launisch und das sollte ein Kind respektieren können. Sind Deine Kinder noch sehr klein, musst Du dafür sorgen, dass Katze und Kind niemals unbeaufsichtigt sind.

Nun stellst Du Dir vielleicht die Frage, welche Katzenrasse zu euch passt und ob es eine junge Katze sein soll oder ob Du einer Katze aus dem Tierheim eine zweite Chance geben sollst.

LesetippADOPTIEREN STATT KAUFEN: WARUM SICH DAS TIERHEIM LOHNT

Eine Katze aus dem Tierheim freut sich über ihre zweite Chance. Meistens sind diese Tiere bereits stubenrein und sind gut erzogen. Nur selten gibt es wirklich „Problemtiere“, die dann ohnehin nicht an Katzenanfänger vermittelt werden. Wenn Du Kinder hast, ist eine ältere Katze oftmals besser; das Tier hat vielleicht schon Erfahrung mit Kindern und meistert bestimmte Situationen souverän.

KATZEN: TIERHEIM ODER ZÜCHTER?

Du möchtest lieber eine Katze vom Züchter? Dann informiere Dich vorher genau, ob der Züchter auch nach den wichtigen Standards züchtet. Leider gibt es unter den Züchtern viele „schwarze Schafe“, die kranke Tiere verkaufen.

Bedenke vor der Anschaffung auch, dass jede Katzenrasse einen anderen Charakter hat. Während einige Rassen gern spielen und gar nicht genug von Dir bekommen kann, gibt es auch andere Rassen, die lieber für sich sind.

Entgegen der weitverbreiteten Meinung, dass Katzen nicht erzogen werden können, brauchen die meisten Tiere eine sinnvolle Beschäftigung. Dazu kann auch das Clickertraining und einige anderen Maßnahmen der Katzenerziehung.

Soll Deine Katze ein Freigänger werden, solltest Du vorher mit Deinem Tierarzt sprechen. Er wird Deinem Tier einen Chip injizieren, so weißt Du immer, wo sich Deine Katze gerade aufhält.