Ich bin ein Hund und mein bester Freund ist eine Ente.

Zusammen haben wir 6 Beine und 2 Flügel...

Hund George verfällt in eine schwere Depression, als sein Weggefährte, ein Labrador, nach 12 Jahren stirbt.

Eines Tages, genauer gesagt am Todestag seines Freundes, 2 Jahre später, marschiert eine Ente in Haus und leistet dem traurigen Hund George Gesellschaft. George zeigt überhaupt kein Interesse an der Ente. Diese bleibt aber hartnäckig und weicht nicht von seiner Seite. Doch irgendwann gewöhnt sich George an den fliegenden Zweibeiner und freundet sich mit ihm an. Seitdem sind die Tiere unzertrennlich. Sie baden, spielen, schlafen und fressen zusammen.

Andere Schlappohr-Fans lesen: Wir sind verliebt - in diese Burrito-Bats!