Husky mit Trennungsangst bekommt kleines Therapie-Kätzchen

DONNERSTAG, 13.07.2017

Kuma ist ein liebenswerter Mischling aus Husky und Alaskan Malamute. Schon zeit seines Lebens litt er an Trennungsängsten. Um dem Vierbeiner wieder mehr Freude und Gelassenheit zu schenken, bekam er eine neue Weggefährtin. Und tatsächlich: Seit die Katze Tora Teil der Familie wurde, sind die beiden unzertrennlich! Kuma liebt es, mit ihr zu spielen und auf sie aufzupassen. Wenn die beiden am Ende des Tages vom vielen Spielen erschöpft sind, schlafen sie meist gemeinsam nebeneinander ein.