Golden Retriever traute keinem Menschen mehr - doch durchlebt eine wunderbare Verwandlung

FREITAG, 01.09.2017

Als die Tierschutzorganisation “Hope for Paws” einen Anruf erhielt, der auf einen obdachlosen und verängstigten Golden Retriever verwies, machte sich Lisa Arturo sofort auf den Weg. Fünf Tage sollte es dauern, bis die Tierpflegerin die Hündin vorfand.

Das arme Tier war in einem völlig desolaten Zustand. Einfach alles schien zu ängstigen. Im Moment ihrer Rettung nahm sie sogar beide Pfoten über ihr Gesicht. Doch schon kurze Zeit später, mit liebevollem Zureden und Streicheleinheiten gewann sie wieder Vertrauen. Eine rührende Geschichte, die wieder einmal die Wichtigkeit solcher Tierschutzaktionen untermauert.