Gerade noch rechtzeitig: Welpe von Straße gerettet

DONNERSTAG, 13.07.2017

Die rumänische Tierschutzorganisation “Howl of a dog” kümmert sich schon seit vielen Jahren erfolgreich um das Wohlergehen von Straßenhunden. Auf ihrem Youtube-Kanal zeigen die Tierschützer die Geschichten von vielen Hunden, die sie vor Krankheit und Tod bewahrt haben. Eine solche Geschichte handelt von Fram, dem kleinen “Polarbär-Welpen”.

Alles begann, als das Rettungsteam den kleinen Welpen orientierungslos am Straßenrand gehen sah. Er war nur ein paar Meter entfernt von einer stark befahrenen Straße, auf der Autos ständig an ihm vorbeirauschten.

“Wir hatten die Befürchtung, dass er sich erschrecken und plötzlich in Richtung der Autos rennen könnte. Also warteten wir, bis er sich mit unserer Anwesenheit wohl fühlte und uns erlaubte, ihm näher zu kommen.”

Es dauerte etwa eine Stunde, bis sie sein Vertrauen gewonnen hatten. Als sie ihn im Wagen genauer untersuchten, sahen sie, dass er voller Flöhe und Zecken war. Die erste Station war also sofort ein Besuch beim Tierarzt. Dort stellte man fest, dass er außerdem an einer Hautkrankheit leidet, die spezielle Medikamente und Bäder erfordert. Schon nach kurzer Behandlungszeit lebte Fram wieder richtig auf und fasste erneut Vertrauen in Menschen und andere Tiere. Die rührenden Szenen könnt ihr unten im Video sehen.

Dank der Vermittlung von “Howl of a dog” hat er mittlerweile das liebevolle Zuhause, das er verdient!