Dieser Sänger singt über Hundekot – und das ist der Grund

Umweltschützer möchten auf das Problem "Hundkot" aufmerksam machen und engagieren den Blues-Sänger Martin Luther McCoy. Er schreibt einen Song über die Verschmutzung durch liegen gelassenen Hundekot und erklärt was Hundebesitzer dagegen tun können.

Finanziert wurde das Projekt durch Staatsgelder.

Schlappohr-Wissen:

Wer Hundekot auf öffentlichen Plätzen liegen lässt, macht sich strafbar und muss mit einem Bußgeld rechnen. Die Bußgelder sind in von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich gestaffelt.

Hier eine Übersicht:

Bundesland

Bußgeld

Hundekot auf öffentlichen Plätzen hinterlassen

Baden-Württemberg

25 - 150 €

Bayern

20 - 150 €

Berlin

35 €

Brandenburg

10 - 20 €

Bremen

35 - 70 €

Hamburg

30 - 100 €

Hessen

20 €

Mecklenburg-Vorpommern

10 - 20 Euro

Niedersachsen

50 - 100 Euro

Nordrhein-Westfalen

10 - 100 €

Rheinland-Pfalz

10,23 - 25,56 €

Saarland

10 - 30 €

Sachsen

10 - 100 €

Sachsen-Anhalt

(keine Angaben)

Schleswig-Holstein

10 - 20 €

Thüringen

20 €

Quelle: https://umwelt.bussgeldkatalog.org/hundekot/

In Deutschland werden täglich ca. 16 Millionenen Hundehaufen durch ca. 8. Millionen Hunde produziert.

Entweder entsorgen Hundehalter die Haufen im Mülleimer, oder lassen die Haufen liegen, oder sammeln sie in Beuteln ein und entsorgen die vollen Beutel in der Natur. 20% der vollen Hundekot-Beutel landen im nächsten Busch.

97% der Beutel bestehen aus Plastik und sind nicht abbaubar!

Die Webseite https://www.poopmap.de/ gibt ausführliche Informationen über die Problematik und zeigt auf einer virtuellen Karte, wo die meisten Hundekot-Beutel weggeworfen werden.

Andere Schlappohr-Fans lesen: Das ist der bekannteste Toilettenpapier-Wechsler der Welt!